Bürgerbeteiligung von A bis Z — so geht gute Beteiligung!

Anerkannte Weiterbildung
Das Seminar ist in mehreren Bundesländern für die
Bildungsfreistellung ("Bildungsurlaub") anerkannt.
Weitere Informationen hierzu finden am Seitenende.

Bürgerinnen und Bürger erwarten heute ganz selbstverständlich, dass sie auch zwischen Wahlen bei wichtigen Angelegenheiten einbezogen und gefragt werden. Ebenso sind sich Verwaltungen und Vorhabenträger zunehmend der Vorteile bewusst, die eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit mit sich bringt.

Jedoch: Guter Wille alleine reicht nicht — gelingende Beteiligung braucht Erfahrung und fachliches Können!

Das berufsbegleitende und praxisorientierte Seminar „Bürgerbeteiligung von A bis Z“ ist die deutschlandweit erste umfassende Einführung in dieses Aufgabenfeld. Sie richtet sich an Mitarbeitende in Verwaltungen und bei Vorhabenträgern, die in ihren Projekten mit einer gesteigerten öffentlichen Wahrnehmung und speziellen Interessengruppen zu tun haben.
direkt zum Anmeldeformular

Seminarziele

Im Seminar lernen Sie,

  • lösungsorientierte Beteiligungsprozesse zu entwickeln, die sich in bestehende Projektpläne und die politische Entscheidungsprozesse einfügen.
  • einen breiten Fundus an Moderations- und Beteiligungsmethoden anzuwenden, aus dem Sie zielgerichtet das passende Werkzeug für die vor Ihnen liegende Aufgabe auswählen können.
  • die Schlüsselfaktoren gelingender Beteiligung kennen. Vergaben starten Sie künftig mit passgenauen Leistungsbeschreibungen und wählen zuverlässig den geeignetsten Bieter.
  • Bürgerbeteiligung als Strategische Aufgabe zu behandeln. Sie können diese in Ihrem Aufgabenbereich sowohl langfristig als auch projektübergreifend planen und effizient durchführen.

Im Seminar erwerben Sie Fähigkeiten und Wissen, von denen fachübergreifend Ihr ganzes Haus profitieren wird.

Als Praxisübung entwickelt jede/r TeiInehmende im verlauf der Fortbildung Schritt für Schritt einen eigenen Beteiligungsprozess. Reale Beispiele aus den eigenen Arbeitszusammenhängen sind ausdrücklich erwünscht!

direkt zum Anmeldeformular

Seminarplan und -zeiten

Das Seminar ist in 10 Module gegliedert, die Seminarzeiten 2019 sind stets:

  • Do 16-20 Uhr
  • Fr 9-17 Uhr
  • Sa 9-13 Uhr
Termine 2019 Inhalte
28.-30. März Warum überhaupt Beteiligung? — Theorie der Partizipation
4.-6. April Gut streiten lernen — Einführung in Kommunikation & Konflikte
2.-4. Mai Themen, Typen, Termine — Bürgerbeteiligung als Prozess verstehen und planen
9.-11. Mai Von Angesicht zu Angesicht — Präsenzveranstaltungen kompetent und sicher planen
13.-15. Juni Werkzeugkoffer Moderation — Methoden und Formate sicher auswählen und anwenden
15.-17. August Bürgerbeteiligung online — Einführung in die E-Partizipation
29.-31. August Alle an Bord? — erfolgreich werben, aktivieren und dokumentieren
19.-21. September Vom Sonderfall zur Routine — Bürgerbeteiligung in der Organisation verankern
24.-26. Oktober Von der Großgruppe zum Graphic Recording — was es sonst noch alles gibt
14.-16. November Abschlußmodul — Präsentation

direkt zum Anmeldeformular

Dozenten und Partner

NJ02_2018_sw

NILS JONAS leitet die Fortbildung. Der Gründer von ConVivia, blickt auf über zehn Jahre praktische Erfahrung in der Bürgerbeteiligung zurück und hat unter anderem die kommunale FachsteIIe für Bürgerbeteiligung der Landeshauptstadt Potsdam mit aufgebaut.

Hanna_IMG_5316_SG-A_web_SWJOHANNA EICHSTÄDT komoderiert die Fortbildung. Die ausgebildete Mediatorin und Diversity-Trainerin arbeitet zudem beim BÜRO BLAU als Projektleiterin für Beteiligungs- und Bildungsproje kte.

Das Praxisseminar wird zusätzlich von beteiligungserfahrenen Dozenten aus verschiedenen Organisationen begleitet:

direkt zum Anmeldeformular

Seminarort und Anfahrt

Das Seminar wird in Potsdam, im Treffpunkt Freizeit durchgeführt. Die Freizeit- und Begegnungsstätte liegt in zentraler Lage direkt am Welterbepark Neuer Garten sowie dem Heiligen See.

Mit einer Vielzahl an Seminarräumen, einem großzügigen Außenbereich und empfehlenswerten Hauscatering mit regionaler Küche, bietet der Treffpunkt Freizeit den perfekten Ort für das Praxiseminar.

Der Treffpunkt Freizeit ist sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als dem eigenen Pkw gut zu erreichen:

  • fußläufig (5 Min.) ist die Tram-Haltestelle Rathaus (Linien 92 und 96 vom Hbf) in der Nähe
  • mit dem eigenen Pkw erfolgt die Anfahrt über die Nuthe-Schnellstraße L40
icon-car.pngFullscreen-Logo
Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, 14469 Potsdam

Karte wird geladen - bitte warten...

Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, 14469 Potsdam 52.407341, 13.065834

Preise, Konditionen und Anmeldung

Die Anmeldung zum Seminar erfolgt ausschließlich über das unten stehende Online-Formular. Sie erhalten von uns zeitnah eine Anmeldebestätigung mit weiteren Informationen per E-Mail.

Der Seminarpreis beträgt 3.850,- EUR zzgl. 19% Umsatzsteuer. Der Gesamtbetrag ist bis spätestens vier Wochen vor Seminarbeginn (28.2.2019) zu begleichen. Die Absage der Teilnahme ist ebenfalls bis vier Wochen vor Seminarbeginn ohne Abzug möglich. Für später eingehende Stornierungen sind 50% des Seminarpreises (zzgl. 19% Umsatzsteuer) zu entrichten. Wir behalten uns das Recht auf Absage des Seminars vor, in diesem Fall werden alle bereits entrichteten Teilnahmegebühren in voller Höhe erstattet.

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 20 Personen begrenzt. Das Seminar findet in deutscher Sprache statt. Sollte es unerwartet zu kurzfristigen Änderungen im Seminarablauf kommen, setzen wir die Teilnehmenden unverzüglich in Kenntnis.

Anerkannte Weiterbildung für Bildungsfreistellung

Das Seminar „Bürgerbeteiligung von A bis Z“ ist in den Ländern Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern und als Weiterbildung für die Bildungsfreistellung („Bildungsurlaub“) anerkannt. Wenn Sie hiervon gebrauch machen möchten, informieren Sie sich bitte direkt bei der zuständigen Verwaltung über die notwendigen Formalien.

In Berlin ist dies die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.
In Brandenburg wenden Sie sich bitte an das Ministerium für Jugend, Bildung und Sport.
In Mecklenburg-Vorpommern ist das Landesamt für Gesundheit und Soziales zuständig.

Anmeldung